Schneller, kostenloser Versand - 14 Tage Widerrufsrecht

Top Menu

Trenchcouts-bei-FashionVestis-online-entdecken

Trenchcoats, ob in Navy, Schwarz oder Beige, bei FashionVestis finden Sie saisonunabhängig sowohl klassische als auch moderne Modelle. Der Trenchcoat in Navyblau der Designerin Tara Jarmon aus Paris ist beispielsweise eine moderne Anlehnung an den Klassiker, während das fliessende Modell vom In-Label IRO aus Paris eine moderne Neuinterpretation ist.

Sortieren nach...
Preis
Farbe
Grösse
Designer

Die Geschichte der Trenchcoats

„Trench“ ist englisch und bedeutet auf Deutsch übersetzt Graben oder Schützengraben, während Mantel die deutsche Übersetzung für „Coat“ ist. Die Ursprungsform des Trenchcoats ist ein doppelreihiger Regenmantel mit Gürtel, der von Thomas Burberry und Aquascutum London Ende des 19. Jahrhunderts erfunden wurde. Der Mantel wurde für die britische Armee aus Gabardine oder Popeline produziert. Thomas Burberry erfand den Gabardine Stoff, ein fester Baumwollstoff der wasserabweisend und atmungsaktiv ist und sich mit seiner Strapazierfähigkeit besonders gut für die Armee eignete. Zudem sorgte er mit seinem Schnitt für viel Beweglichkeit. Der Trenchoat wurde deshalb im Ersten Weltkrieg sowohl von englischen als auch von französischen Soldaten in den Schützengräben getragen, was ihm seinen Namen „trench“ gab.

Die Trenchcoats als modische Klassiker

Nach dem Krieg etablierte sich der Mantel auch in der Mode. Insbesondere durch Filmstars wie Humphrey Bogart in Casablanca erlang der Mantel Kultstatus. Aber auch der 1961 erschienene Film „Breakfast at Tiffany`s“ mit Audrey Hepburn führte dazu, dass Trenchcoats nicht mehr aus unserer Garderobe wegzudenken sind. Am Ende des Filmklassikers von Truman Capote und George Axelrod stehen das Partygirl Holly Golightly und der Schriftsteller Paul Varjak bei strömendem Regen auf einer leeren New Yorker Strasse. Sie küssen sich und lassen sich nicht vom starken Regen stören, denn er kann ihnen nichts anhaben – sie tragen beide Trenchcoats. Wer möchte sich nicht mit diesem romantischen Gefühl identifizieren.

Die Camouflagefarben Olive, Schlamm und Taube sowie der hohe Kragen sind auch Gründe, weshalb Kostümbildner gerne Detektive wie Inspektor Columbo oder Derrick in Trenchcoats stecken.

Nach wie vor wird der Klassiker von Burberry in Nordengland hergestellt, aber heute mit neuen, modernen Finishing-Prozessen. Klassischerweise ist der Trenchcoat beige, zweireihig geknöpft, mit lose aufliegendem Schulterstück, welches das Regenwasser besser vom Mantel ablaufen lässt, Schulterkappen und Gürtel.

Wie stylt man Trenchcoats?

Ein „Trench“ erscheint unscheinbar und schlicht und genau diese Attribute sollen beim Styling zunutze gemacht werden. Grundsätzlich passt der Modeklassiker zu allem und kann einfach übergeworfen werden. Ob leger offen getragen oder adrett zugeknöpft und in der Taille gebunden, alles ist drin. Den Trenchcoat trägt man wie die Pariserinnen, ungezwungen und lässig. Im angesagten Seventies-Stil gefällt uns der Trenchcoat besonders gut in Kombination mit hochgeschnittenen Schlagjeans beispielsweise von Paige, Plateausandalen, einem feinen Rollkragenpullover und einer Tasche mit Fransen aus Veloursleder. Ebenso kann ein dunkelblauer Trench easy mit Bluejeans, Sneakers und Ringelshirt etwa von Sonia by Sonia Rykiel kombiniert werden. Und wenn man es ganz klassisch mag, dann stylt man einen beigen Trenchcoat zum Etuikleid mit Pumps für ins Office oder für einen chicen Anlass.

Trenchcoats jetzt bei FashionVestis online entdecken

Im Onlineshop FashionVestis finden Sie jetzt eine feine Auswahl an Trenchcoats von namhaften, internationalen Labels. Lassen Sie sich auch auf unserem Mode-Blog von den Celebrity-Looks inspirieren. Haben Sie allfällige Fragen zu Ihrem Lieblingsmodell und/oder zur Passform oder der richtigen Grösse? Wir sind während den Bürozeiten von 9 bis 17 Uhr jederzeit für Sie da und beraten Sie gerne, auch per E-Mail.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...