Schneller, kostenloser Versand - 14 Tage Widerrufsrecht

Top Menu

Zarte Pastellfarben zum Träumen – Frühlings-/Sommertrend 2015

Pastell geht in die nächste Runde: nach Statement-Coats zeigen die Designer die kommende Frühlings-/Sommersaison 2015 hauchfeine Stoffe und luftige Schnitte in Blassrosa, Himmelblau, Mint und Hellgelb. Feminität wird bei diesem Trend grossgeschrieben. Und auch Muster kommen nun dezent in impressionistisch angehauchten Blumen und Ornamenten daher. Eine feine Sache!

Konträr zur nonchalanten Gentlewoman-Stimmung in der Fashion-Industrie mit Boyfriend-Jeans, Sweaters und Sneakers kommt hier der Trend für die versteckte Romantikerin in uns. Pastellfarben begleiten uns auch diese Trendsaison durch erste Frühlingstage und laue Sommernächte. An den Fashion Weeks von Mailand bis Paris sah man die Pastelltöne nun neu intrepretiert: statt dicken, schweren Stoffen setzten die Designer auf einen Hauch von nichts. Fliessende Seide und Organza, geschmeidige Viskose oder hauchfeine Seide zauberten elfenhafte Silhouetten. Neu: nebst verspielten Kleidern und Röcken bleiben die Schnitte lässig, kommen auch mal etwas weiter daher und passen damit auch zu coolen Stilbrüchen, die Sie mit den weiteren, angesagten Signature-Pieces der neuen Frühlingsgarderobe spielend umsetzen können.

Trendreport_Pastellblau_Hellblau_Pastell_Fashionvestis

Himmlisch zart in Himmelblau, v.l.n.r.: Pringle of Scotland, Lacoste, Bottega Veneta

Frisch und milchig wie ein Morgenhimmel kommt das dezente Blau auf der Farbpalette der Pastelltöne daher. Die neuen Schnitte unterstreichen unangestrengte Coolness und so bleiben die Pastell-Stücke trotz der mädchenhaften Farbe weit entfernt von Kitsch, wie es beispielsweise Bottega Veneta mit lässigen Oversized-Schnitten und neuer Knielänge betont. Auch Pringle of Scotland setzte auf den Sweatshirt-Schnitt und fügte durch die verführerische Semitransparenz Weiblichkeit und Nonchalance in gekonnter Weise zusammen. Besonders lässig ist Himmelblau auch mit dem aktuellen Jeans-Trend zu kombinieren, wie es das Schweizer Topmodel Ronja Furrer für Lacoste zeigt. Ob im Komplett-Look oder als pastellblaue Seidenbluse mit Shorts, Boyfriend- oder Skinny-Jeans kombiniert, der Stoffmix in monochromem Hellblau passt optimal.

Jetzt sehen wir alles durch die rosa Brille – verliebt in Pastell Farben!

Von Blass- bis Babyrosa und bis zu nudefarbenen Pastelltönen reicht jetzt das Spektrum der mädchenhaften Schwester der Farbe Pink. Doch statt mit Tüllröcken und Raffungen die Märchenhaftigkeit zu zelebrieren, wirken die in Paris gezeigten Power-Looks erwachsen.

Trendreport_Pastellrosa_Rosa_Pastell_Fashionvestis

Verspielt und feminin in Pastell Rosa, v.l.n.r.: Haider Ackermann, Versace, Hermès

Gerade Linien wie bei Haider Ackermann überzeugen mit schön fallenden, lockeren Hosen und auch Hermès betonte die aktuelle, überlange Silhouette mit fliessender Seide, Trenchcoat und hochgeschlossener Bluse. Versace vermittelte trotz gewohnter Sexyness durch das Cropped-Top eine angezogene Strenge durch den klassisch geschnittenen Blazer und die Reduzierung auf einen einzelnen Farbton. Das Make-up ist dezent, die Haare zurückgekämmt – verzichten Sie beim Pastellfarben-Trend unbedingt auf auffällige Beauty-Looks. Die wunderbar frischen Farben werden auch so jedes Augenmerk auf sich ziehen!

Unaufdringliche Prints in Pastell für den Frühling/Sommer 2015

Auch die unglaublich fein gehaltenen Prints und Muster stachen heraus, mit denen die Models bei den Defilees die Besucher begeisterten. Brands wie BCBG Max Azria, Pucci und Zimmermann (coming soon!) interpretierten den Ethno-Chic mit angehauchten Prints in Lila, Mintgrün und Rosa. Die Schnitte bleiben auch bei ihnen betont locker, bequem und umspielen zugleich wunderbar die Figur in Midi- bis Maxilänge. Marchesa setzte auf feminines Blumenmuster und verlieh dem Look durch den Jumpsuit-Schnitt einen lässigen, gewollten Stilbruch.

Trendreport_Pastell-gemustert_Pastell_FashionvestisPastell gemusterte Seiden-Träume, v.l.n.r.: BCBG Max Azria, Marchesa, Martin Margiela

Doch nicht nur überlange Passformen eroberten die kommende Saison die Laufstege. Auch Mini-Dresses im späten 60er-Jahre Stil verwehrten sich nicht der süssen Farbpalette. Mit klassischen Etui-Schnitten, wie Carven (coming soon!) und Hugo Boss sie zeigten, darf das Kleid ebenso gerne in Mini-Länge daherkommen. Und auch mintgrüne, A-linienförmige Röcke wie bei Blumarine schaffen den Spagat zwischen Romantik und Lockerheit, wenn sie mit umgekrempelten Ärmelsäumen, Undone-Haaren und flachen Schuhen kombiniert werden. Investieren Sie jetzt in ein fliessendes und luftiges Sommerstück in Pastell – denn dieser Trend ist gekommen, um zu bleiben!

Trendreport_Pastell-Minikleider_Fashionvestis

Let’s get mini in Pastell, v.l.n.r: Carven, Blumarine, Boss

  • Die nachfolgenden Pastell Pieces können Sie hier ganz einfach bestellen und in 1 – 3 Tagen versandkostenfrei und edel verpackt erhalten:

 

No comments yet.

Schreib einen Kommentar