Schneller, kostenloser Versand - 14 Tage Widerrufsrecht

Top Menu

Modetrends 2014 – Sixties Revival mit kurzen Kleidern, Minirock und Rollkragenpullover à la Belle de Jour

Catherine Deneuve, Twiggy und Brigitte Bardot heissen die klangvollen Namen der Sixties-Ikonen. Genauso grossartig wie die Film-Ära war die Mode: Hochgeschlossen, aber in Mini-Länge, mit adrettem Kragen, doch körperbetont – die Sixties-Mode liebt es, mit Gegensätzen zu spielen. Die Modetrends 2014 greifen diesen Herbst diese Tendenz wieder auf und präsentieren uns wunderbar feminine Kleider, die verführen.

Darauf haben wir schon lange gewartet: die Modetrends 2014 zelebrieren das Comeback der Sixties! Mit wunderbar angedeuteter Sinnlichkeit präsentierten uns die Designer aus Paris und Mailand typische Kleider in kurzer Minilänge, hochgeschlossenem Kragen und in Sixties-Trapez-Silhouette. Oben schmal und körpernah geschnitten, laufen die Kleider und Roben in einem leicht trapezförmigem Rock mit angedeuteter A-Linie und Faltenwurf aus. Die Kleider kreieren eine herrlich feminine Form, wirken erwachsen, sophisticated und doch nonchalant verspielt. Die schönste Art, die Sixties zurückzubringen!

Modetrends-2014-Sixties-Kleider-mit-Kragen-vom-Runway-HerbstKörperbetont in der Taille, wunderbar fliessender Rock, v.l.n.r: Gucci, Christian Dior, Nina Ricci

Die Modetrends 2014 sind preppy und adrett mit verspielter Eleganz im neuen Sixties-Look

Frida Giannini setzte für Gucci diesen Herbst/Winter 2014-15 auf mehr als nur ein Sixties-Element. Auf dem Laufsteg sah man viel Leder in Pastelltönen und Weinrot, Mini-Röcke in typischer A-Line und kurze Kleider mit langen oder 7/8-Ärmeln mit Kragen – mal chic mit Verzierung, mal kokett mit einem ledernen Brusteinsatz. Die Designerin schaffte es, mit betont weiblichen und strengen Stil-Elementen zu spielen und nie ins Kitschige zu rutschen. Die kultigen Prints und Muster aus den Sechzigern wurden komplett weggelassen. Auch bei Christian Dior spürte man die Kehrtwende zum preppy Stil vor den wilden Seventies. Lange, offen getragene, fliessende Mäntel bedeckten Minikleider und kurze Röcke. Dazu gab es vor allem farblich in Paris etwas fürs Auge: Models in tollem, leuchtendem Violett, Gelb und Hellblau, gemixt mit viel lässigem Winter-Weiss schritten in eleganten Sixties-Entwürfen von Dior über den Laufsteg. Nina Ricci blieb bei weniger kontrastreichen Farben und zeigte die trendige Kombination der Saison mit Flieder und Burgunder-Rot. Dazu kombinierte sie das sexy Kragenkleid in Mini-Länge als Kontrast mit reduziertem Make-up und dem obligaten, zurückgekämmten Mittelscheitel – très sensuelle.

Sixties-Belle-de-Jour-Deneveuve-mit-Kragen-Kleid

Catherine Deneuve liefert im Filmklassiker „Belle de Jour“ die perfekte Vorlage für das weltbekannte Sixties-Kleidchen, das im Moment wieder die Modetrends 2014 erobert. Mit adrettem Kragen in Kontrastfarbe Weiss, schmaler Silhouette und einem zurückgesteckten Dutt verkörpert die Ikone das Idealbild der Sixties-Mode. Im Film des spanischen Regisseurs Luis Buñuel, der 1967 in die Kinos kam, spielte Deneuve die junge Bürgersfrau Séverine aus Paris. Da die schöne Haus- und Ehefrau aus gutem Hause ihre geheimen sexuellen Wünsche und Fantasien mit ihrem Ehemann nicht ausleben kann, fängt sie heimlich an in einem Bordell unter dem Decknamen „Belle de Jour“ zu arbeiten. Nachdem sich der kriminelle Marcel dort in sie verliebt, läuft alles aus dem Ruder. So perfekt inszeniert die Geschichte, so perfekt sind die Kostüme im Film: Elegante Etui-Kleider in A-Linie, Trenchcoats aus Leder, Haarbänder, eigens vom grossen Meister Yves Saint Laurent für den Film entworfen. Die Modetrends 2014 greifen genau diese zurückhaltende, feminine Eleganz wieder auf.

Modetrends 2014 – Das Lieblingskleid der Redaktion von Tara Jarmon aus fliessendem Crêpe-Stoff  und mit wunderschön verziertem Kragen

Modetrends-2014-Tara-Jarmon-Kurzes-schwarzes-Kleid-mit-weissem-Zierkragen

Besonders angetan von den Sixties-Modetrends 2014 hat es uns das einmalige Kleid in Mini-Länge mit besticktem Kragen von Tara Jarmon aus Paris. Das kleine Schwarze mit dem weissen Kontrastkragen entspricht ganz dem aktuellen Sixties-Comeback à la Catherine Deneuve und ist mit Dutzenden kleinen Perlen sorgfältig verziert. Besonders praktisch: Der chice Kragen kann mit dem verdeckten Reissverschluss auch ganz leicht offen getragen werden. Der herrliche Crêpe-Stoff garantiert einen wunderschön fliessenden Fall. Die angesagte Sixties-Silhouette wird durch den trapezförmigen Jupe und das betonte Oberteil perfekt in Szene gesetzt. Let’s swing again! Unser Redaktions-Must-have kombinieren wir mit flachen, bequemen Loafers, die das Kleid ohne weiteres alltagstauglich machen, ob ins Office oder zum Dinner, und mit der hochwertigen Tasche von Griesbach aus weichstem Kalbsleder.

  • Modetrends 2014 – Die nachfolgenden Sixties-Stücke für Ihre Herbst-Key-Looks können Sie jetzt ganz einfach im Online Shop von FashionVestis bestellen und in 1-3 Tagen versandkostenfrei und edel verpackt erhalten:

 

 

No comments yet.

Schreib einen Kommentar