Schneller, kostenloser Versand - 14 Tage Widerrufsrecht

Top Menu

Hahnentritt – das trendige Muster-Revival für den Winter 2014

Schwarz-Weiss finden Sie langweilig? Das neu interpretierte Hahnentritt-Muster belehrt uns eines Besseren und fügt jedem Outfit im Nu eine coole Note hinzu. Das Trendmuster dieses Winters ergänzt sich wunderbar zum aktuellen Sixties-Revival und lässt Sie in Form von kuscheligen Mänteln, Strickwaren und Röcken garantiert nicht kalt!

Diese Herbst-/Winter-Saison dürfen Sie alles Schwarz oder Weiss sehen, denn im angesagten Hahnentritt-Muster (engl. „Houndstooth“) werden die gegensätzlichen Farben jetzt zu einer Einheit verschmolzen, die Trends setzt. Das traditionelle Muster steht dank seiner Symmetrie jedem Typ und setzt gekonnt ein Statement, ohne overdressed zu wirken. Das coole Muster lässt sich gut casual zu Blue Jeans im Alltag tragen oder als Kleid, Jupe oder Bluse mit Schwarz kombiniert auch klassisch-chic ins Office oder zum Dinner.

Hahnentritt-Trendreport-SaintLaurentHahnentritt-Muster in Schwarz-Weiss oder Grautönen, v.l.n.r: Saint Laurent, Fay, DKNY

Das Hahnentritt Comeback in der Wintergarderobe  

Ursprünglich kommt das Muster – wie auch der parallele Trendläufer Karo – von den schottischen Highlands. Getragen wurden die Kleidungsstücke mit Houndstooth bereits um 1800 meist als schützende Aussenbekleidung, die die Schäfer und Hirten vor Wind und Wetter des Hochlandes schützte. Danach eroberte das Hahnentritt-Muster in Schwarz-Weiss besonders auf Tweed- und Wollstoffen in Form von Jacken und Mänteln die Modewelt.

In den 1930-Jahren schlich sich das Muster gar in die Herzen der Aristokraten und wurde vom schottischen und englischen Adel als Symbol von Wohlstand adaptiert. Um 1959 zeigte das Traditions-Designhaus Dior das Houndstooth-Muster in Paris, wo der signifikante Print lange zur liebsten Oberflächenverzierung der Designer gehörte. Mit dem momentanen Sixties-Revival erlebt nun auch das Hahnentritt-Muster sein Comeback: diese Wintersaison schmücken die unverwechselbaren kleinen Karos von Schals zu Jupes, Kleidern und Mänteln alles, was gefällt. Und auch das monochrome „Black and White“ Thema wird nun aufgebrochen und neu interpretiert mit navyblauen und bordeauxroten Tönen in Kombination mit Weiss oder Crème.

Hahnentritt-Trendreport-ChanelNeue Farbtöne wie Pastellgelb und Blau, v.l.n.r: Chanel, DKNY, Donna Karan

Diesen Herbst/Winter 2014 zeigten die Designer neben klassisch farblos gehaltenem Hahnentritt auch neue Variationen. Karl Lagerfeld setzte für Chanel beispielsweise auf das Muster in blassem Pastellgelb, während bei DKNY und Baum und Pferdgarten von leuchtendem Blau bis zu Graublau mit hellem Off-White verwebt wurde. Besonders oft zu sehen an den Fashion Weeks war das Hahnentritt-Muster – ganz der Tradition entsprechend – auf Mänteln und Jacken. In Kombination mit rockigen, engen Lederhosen oder Overknees ein äusserst spannender Kontrast. Daneben passt das Hahnentritt-Muster perfekt auf die Silhouetten der Sechziger Jahre: ob auf einem preppy Etuikleid oder auf einem femininen Mini-Rock mit lässigem Sweatshirt – das Trendmuster ergänzt Ihre Wintergarderobe als einzelner, angesagter Hingucker!

Hahnentritt-Trendreport-FayCool in der Outerwear oder im Komplett-Look, v.l.n.r: Fay, Saint Laurent, Fay

No comments yet.

Schreib einen Kommentar