Schneller, kostenloser Versand - 14 Tage Widerrufsrecht

Top Menu

Modetrends Frühling/Sommer 2013 – Streifen und geometrische Muster, inspiriert von den 60er-Jahren

Inspiriert durch die optische Kunst, kurz Op-Art genannt, eine Kunstrichtung aus den 60er-Jahren, die mit der optischen Wahrnehmung des Betrachters spielt, dominieren auf den Laufstegen geometrische Muster wie einerseits monochrome Längs- und Querstreifen sowie Schachbrettmuster und kreuz und quer gemixte Streifen-Varianten, bevorzugt in prägnanten Schwarz-Weiss-Kontrasten und im Total-Look. Dies präsentierten in ihren Frühling/Sommer-Kollektionen unter anderem Marc Jacobs, Vivienne Westwood, Dolce & Gabbana, Jason Wu und Louis Vuitton, um nur einige zu nennen. Andererseits findet man geometrische Muster in Form von Karos im modernen Grunge-Look ganz im Stil der 90er-Jahre bei Dries Van Noten. Raffinierte, wie mit dem Lineal gezogene Etuikleider, in Anlehnung an Yves Saint Laurents berühmtes Mondrian-Kleid aus dem Jahre 1965, zeigte Michael Kors in seiner Frühling/Sommer-Kollektion.

m-jacobs-1168-ss13-pw (2) Bruuns Bazaar Streifen-Look Bruuns Bazaar Geometrischer-Look

Marc Jacobs, © GoRunway.com, Bruuns Bazaar – Copenhagen Fashion Week Spring Summer 2013, Courtesy of Bruuns Bazaar

No comments yet.

Schreib einen Kommentar