Schneller, kostenloser Versand - 14 Tage Widerrufsrecht

Top Menu

3 smarte Business-Looks für den Sommer – mit dem Stilbasic Bluse

Sommerzeit heisst für viele auch leichte Kleider, kurze Röcke und knappe Shorts. Doch während die Hitze einigen die Laune versüsst, macht sie oft gerade berufstätigen Frauen die Kleiderwahl umso schwieriger. Was ziehe ich heute an? Diese Frage hat sich wohl jeder schon zig mal gestellt. Mit unseren Styling-Tipps sind Sie garantiert trendig und passend gekleidet. Wir zeigen Ihnen 3 smarte Sommer-Looks für die verschiedenen Berufsbranchen, die alle mit einem schlichten Basic kombiniert werden: der Bluse.

Business Looks für den Sommer mit Giovanna Battaglia, Jenna Lyons und Glenn Close

3 Stilvorbilder, 3 smarte Business-Looks mit der richtigen Bluse – für jede Branche

1. Business-Look für die Anwältin, Bankerin oder Beraterin

Bei kundenbezogenen Berufen wie der Anwältin, Bankerin und Beraterin gilt meist ein konservativer Dresscode und Business Look. Gerade bei sommerlichen Temperaturen ist es deshalb umso schwieriger, den Spagat zwischen Business- und Sommermode zu meistern. Knielange Shiftkleider und Jupes eigenen sich hervorragend für den Dresscode „Business formal“. Vermeiden Sie transparente oder zu kurze Röcke – der Saum sollte wenigstens knieumspielend sein. Mehr Bein zu zeigen würde schon einem Fauxpas gleichkommen. Falls Ihnen enge Pencilskirts zu wenig luftig sind, ist der aktuelle Midi-Rock Trend in leichter A-Form wie geschaffen für eine bürotaugliche Kombination mit einer Seidenbluse, einem klassischen Blazer und mittelhohen Pumps mit angenehmen Kitten-Heels.

Business Look: Kostüm - Stilvorbild Glenn Close als Anwältin Patty Hemes

Bild: Glenn Close (l.) als Anwältin Patty Hemes im Business Kostüm. Sie gewann bereits zwei Emmys für ihre Rolle in der Serie „Damages“

Ansonsten setzen Sie auf schmale, aber nicht zu enge Hosen aus feiner Cool Wool, Baumwolle oder Seiden-Mix in sommerlichen Pastelltönen und Crème, am besten in Kombination mit einer weisser Bluse aus kühlender Seide oder leichter Baumwolle und einem taillierten Blazer. Stecken Sie das Haar zu einem femininen Dutt hoch oder binden Sie es zum schicken Ponytail – ein freier Nacken bewirkt wahre Wunder gegen die Hitze. Je nach dem können auch Culottes – eine weite, wadenlange Hose – eine Alternative sein. Dazu sind aber etwas höhere Absätze ein Must – und eher etwas für modische, nicht allzu formelle Büros geeignet.

Glenn Close kombiniert in der Anwaltsserie „Damages“ gekonnt helle Farbtöne mit einer dezenten Baumwollprint-Bluse in Weiss. Bei der Bluse sollten Sie darauf achten, nicht zu viel Dekolleté und Haut zu entblössen. Zu den absoluten „No-Go’s“ gehören zu enge Blusen, Tanktops, Shirts mit Spaghettiträger und bauchfreie Tops. Solche Oberteile sind auf jeden Fall der Freitzeit vorbehalten und gehören nicht ins Office. Hingegen lohnt sich die Investition in eine perfekt sitzende Bluse, die vielfältig kombiniert werden kann. Apropos sind Strümpfe im Sommer gemäss Businss-Knigge kein Must mehr, was wir absolut begrüssen.

 

2. Business-Look für die Kreative – Architektin, Designerin oder Grafikerin

In kreativen Berufen wie der Architektin, Designerin oder Grafikerin lockert sich der Business Dresscode merklich und der Kombinationslust sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Ob Sie auf angesagte Trends setzen wie Jenna Lyons, Kreativdirektorin von J. Crew – im Komplett-Weiss-Look oder Lust auf wilde Muster-Mixe haben – in Designberufen dürfen Sie Ihren modischen Vorlieben freien Lauf lassen.

Sommerlicher Business Look in Weiss der Kreativen Stilvorbild Jenna Lyons

Bild: Jenna Lyons – Kreativdirektorin und Präsidentin von J. Crew. Ihr Markenzeichen: auffällige XL-Hornbrille und der vielfach kopierte Preppy-Stil mit glamourösem Twist

Achten Sie bei Ihrem Office-Look aber auf eine Ihrem Alter entsprechende Länge bei Röcken oder Shorts und spielen Sie mit einer unterschiedlich schmalen Silhouette vom Ober- und Unterteil. Details wie zerrissene Jeans sind nur in einem sehr entspannten Arbeitsumfeld empfohlen – und am besten tragen Sie dazu ein klassisches Kleidungsstück, wie etwa die weisse Seidenhemdbluse von Equipment, um einen gekonnten Bruch zu erlangen. Erlaubt sind sowohl flache Loafers wie hohe Pumps. Besonders lässig sind grosse Tote Bags, Animal-Print Accessoires und das Key-Item der Kreativbranche: die Nerd-Hornbrille, die Ihrem Outfit im Nu eine coole Note verleiht.

 

3. Business-Look für die Journalistin, Redakteurin oder Galeristin

Arbeiten Sie in einem sehr mode- und trendnahen Berufsfeld, zum Beispiel als Moderedakteurin oder Galeristin, gehört Ihr individueller Stil oftmals zu Ihrem Aushängeschild. Erlaubt ist, was gefällt und der aktuellen Mode entspricht.

Business-Look der Redakteurin für den Sommer - Stilvorbild Giovanna Battaglia

Bild: Giovanna Battaglia – Redakteurin des W-Magazins und ehemalige Vogue Homme Editorin

Der Trick: Mixen Sie zu Trendteilen immer auch ein klassisches, zeitloses Piece – das verleiht dem Look ein entspanntes Flair, wie Giovanna Battaglia, die gerne auf eine klassische Bluse mit Kragen zurückgreift. Röcke und Shorts sind absolut kein Problem zu tragen, ob Mini, Midi oder Maxi. Funkelnde Accessoires wie eine Statement-Kette, ein breites Armband oder Pumps mit Metallic-Effekten gehören explizit dazu und verpassen dem Office-Look den erwünschten trendigen Schliff.

No comments yet.

Schreib einen Kommentar