Schneller, kostenloser Versand - 14 Tage Widerrufsrecht

Top Menu

ballerinas

Bei FashionVestis finden Sie eine handverlesene Auswahl an angesagten Ballerinas vom Schweizer Luxus-Schuhlabel De Siena. Der Frauenschuh, der den Fussrücken betont und damit die Beinlinie verlängert, kann zu unendlich vielen Styles kombiniert werden. Die zeitlosen Schläppchen sind daher jederzeit eine Investition wert.

Sortieren nach...
Preis
Farbe
Grösse
Designer

Geschichte – Ballerinas das Schuhwerk der Tänzer/innen

Der Begriff „Ballerina“ kommt aus dem italienischen und bedeutet zu Deutsch „Tänzerin“. Im Ballet tragen die Ballerinas die üblichen Spitzenschuhe oder flachen Schläppchen. Der Ballerinaschuh gehört zu den Schlupfschuhmodellen und wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Salvatore Capezio entwickelt.

Der italienische Schuhmacher, der nach New York übersiedelte, eröffnete 1887 sein Schustergeschäft direkt gegenüber dem alten Metropolitan Opera House. Zu Beginn reparierte er nur die Tanzschuhe der Tänzer/innen vom MET. Bis es der Zufall wollte, dass er notfallmässig für einen Performer ein Paar Schuhe herstellen musste und dieser begeistert war von der Qualität und ihn weiterempfahl.

Die Ballerinas in der Mode

1941 wurde der Ballerinaschuh von der US-amerikanischen Modedesignerin Claire McCardell in ihre Ready-to-wear Kollektion aufgenommen und damit der Öffentlichkeit präsentiert. Acht Jahre später zierte das Damenschuhmodell zum ersten Mal das Cover der Vogue und erreichte dadurch allgemeine Bekanntheit in der Modewelt. Grosse Popularität erlang der feminine Schuh allerdings erst in den 1950er-Jahren durch die Stilikone Audrey Hepburn.

Stilikonen und ihre Ballerinas

Audrey Hepburn wollte ursprünglich Balletttänzerin werden. Ihr Traum von einer Tanzkarriere ging allerdings nicht in Erfüllung, da ihre Mangelernährung während des Krieges ihr Muskelwachstum beeinträchtigt hatte und sie dadurch nicht mit den anderen Tänzerinnen mithalten konnte. Wegen ihrer Passion zum Ballett und ihrer Grösse bevorzugte die Schauspielerin flache Schuhe und gab in den 1950er-Jahren dem Designer Salvatore Ferragamo den Auftrag, einen flachen, femininen Schuh zu entwerfen. Er designte in Anlehnung an die Originalschuhe den Ballerinaschuh, der dank der Stilikone Weltruhm erlang und einer kleinen Moderevolution gleichkam.

Der beliebte Hollywood-Star prägte mit ihren 7/8-Hosen und den Schläppchen in den 1950er- und 1960er-Jahren die modische Entwicklung und der Schuh wurde ihr Markenzeichen. Weltweit eiferten ihr die Frauen nach und die Nachfrage nach Ballerinas wurde zum weltweiten Hype. Dies änderte sich erst ca. Mitte/Ende der 1960er-Jahre mit der Mini-Mode. Anfangs der 1970er-Jahre waren sie gar ganz von der Bildfläche und den Kleiderschränken verschwunden.

Ein erstes Comeback erlebten Ballerinas in den 80er-Jahren. So richtig en vogue wurden sie allerdings erst wieder, als eine andere Stilikone, Kate Moss, sie wiederentdeckte und ihr rockig-burschikoser Stil mit dem schuhtechnisch femininen Twist der 1960er-Jahre kombinierte, sprich Röhrenjeans mit Ballerinas trug und ab ca. Mitte 2000 millionenfach kopiert wurde.

Seitdem werden immer neue Varianten und modisch aktuelle Designs auf den Markt gebracht, die mit der jeweils aktuellen Mode harmonieren. Die Ballerinas sind heute ein Klassiker der Damenschuhe und lassen sich aufgrund ihrer sehr variantenreichen Modelle vielfältig kombinieren.

Wie werden Ballerinas getragen?

Von casual bis elegant – Ballerinas unterstreichen jeden Look. Sie sind die schickere Alternative zu Turnschuhen und definitiv die bequemere als Pumps. Zu einem klassischen Office-Outfit kombinieren Sie am besten schlichte Ledermodelle. Ob vorne abgerundet oder in den Spitz laufend mit einem zwei Zentimeter hohen Absatz oder ganz flach spielt keine Rolle. In silberfarbenem Glitzer oder in extravaganter Reptilien-Optik, wie vom Schweizer Luxus-Schuhlabel De Siena, werden auch schlichte Outfits im Nu zum Hingucker. Im Sommer kann man selbst Sandalen durch Ballerinas ersetzen. Beispielsweise ein Jeansrock mit einer luftigen Sommerbluse und dazu Ballerinas in hellen Farben aus Veloursleder mit Blumenprints oder Perlenapplikationen. Die lässigste Art Ballerinas zu tragen erfolgt nach dem Alexa Chung Prinzip: Man nehme eine sexy 7/8 Skinny Jeans und style einen oversize Grobstrickpullover oder einen weiten Mantel mit Leopardenmuster dazu.

Ballerinas bei FashionVestis online bestellen

Konnten wir Sie inspirieren? Dann zögern Sie nicht! Wählen Sie Ihre Grösse und bestellen Sie sich Ihr Lieblingsmodell kostenlos nach Hause und freuen Sie sich in 1 – 3 Tagen über die schön verpackte Lieferung. Sollten Fragen auftauchen, wenden Sie sich einfach an unser Styling-Team. Unter der E-Mail Adresse: customercare@fashionvestis.com beraten wir Sie gerne täglich von 9 – 17 Uhr.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...